Marianne Grunder

1926 – 2016, Rubigen

«Reflex», 1991

Aluminium

«Die Kalksteinwand des nordwestlichen Widerlagers an der Eisenbahnbrücke regte mich durch Form und ­Material zu meiner Arbeit im Limmattal an. Sie nimmt das un­­­regel­mässige Dreieck der Wand als Grundform in ver­kleinertem Massstab auf. An ihrer sichtbarsten Stelle im obersten ­Drittel lasse ich sie über sieben Schienenstufen leicht aus der Wand heraus zu einer flachen Pyramide anwachsen. Ihre längste Seite wird durch den Rand der Wand gebildet und ist zum Wald hin offen.» 

 

Marianne Grunder

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/2
00:00 / 00:59